Holger Deutschbein bleibt CDU-Vorsitzender in der Gemeinde Bestwig

Bei der Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Bestwig standen unter Anderem die Wahl eines neuen Vorstandes auf der Tagesordnung.
Der bisheriger Vorsitzende Holger Deutschbein wurde wiedergewählt und bleibt damit an der Spitze des Gemeindeverbandes. Neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Alexander Brockhoff aus Ostwig, der Ulrike Mikitta aus Andreasberg ablöst. Diese übernahm das Amt der Schriftführerin von Dorothee Heinemann, die nach 14 Jahren nicht wieder kandidierte. Für ihre gute und langjährige Arbeit, verbunden mit absoluter Zuverlässigkeit, wurde sie unter dem Beifall der anwesenden Mitglieder herzlich verabschiedet. Neuer Geschäftsführer wurde Philipp Voss aus Nuttlar. Der bisherige Geschäftsführer Björn Kappe stand nach 7 Jahren wegen Wegzuges aus der Gemeinde nicht mehr zur Verfügung und wurde ebenfalls herzlich aus dem Vorstand verabschiedet. Auch unter den Beisitzern gab es eine Veränderung: Für Jürgen Schmücker wurde der Ramsbecker Markus Böner neu in den Vorstand gewählt. Alle weiteren Vorstandsmitglieder stellten sich erneut zur Wahl und wurden in ihren Ämtern bestätigt.
Neben Wahlen standen auch aktuelle Themen aus der Bestwiger Kommunalpolitik zur Diskussion, zu denen Bürgermeister Péus referierte. Ein Thema war die Änderung des Verpackungsgesetzes, die noch in diesem Jahr eine Entscheidung zugunsten des Gelben Sacks oder der Gelben Tonne ab 2020 erfordert. Hier unterstützten die CDU-Mitglieder zur Abfrage eines Meinungsbildes eine möglichst breite Beteiligung der Öffentlichkeit.

Björn Kappe und Holger Deutschbein (v. l.)
Dorothee Heinemann und Holger Deutschbein